Warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /homepages/17/d22813958/htdocs/ebm-mietze/wp-content/themes/grunge-wall/single.php on line 5
EBM-Mietze » Blog Archive » Raider heißt jetzt Twix…
red orange yellow green blue pink

Raider heißt jetzt Twix…

… sonst ändert sich nix.

Die meisten von uns werden diesen Slogan noch in ihren Ohren widerhallen hören, als wäre es gestern gewesen. Tatsächlich ist dieser Spruch inzwischen 20 Jahre alt. Und diese Erkenntnis – einfach so bei Twitter von @Johnny_Rainbow ins Netz gezwitschert – macht, dass man sich von jetzt auf gleich uralt fühlt.

Du schaltest das Radio ein und dein aktuell bevorzugter Sender, dessen Musik du eigentlich nur bedingt etwas abgewinnen kannst, kündigt einen Kult-Klassiker an – und spielt Green Days „Basket Case“ oder Alanis Morissettes „Ironic“. Und du kannst dich noch genau daran erinnern, dass du dir beide dazugehörigen Alben beim Release gekauft hast. Damals. Und auch diese Erkenntnis lässt dich nicht jünger fühlen.
Ich meine… früher™, als alles noch besser war, da gehörten Queens „We will rock you“ oder maximal Duran Durans „Wild boys“ zu den Kult-Klassikern. Titel, die entstanden, als wir noch tot oder Kinder waren. DAS waren Kult-Klassiker. Aber Songs der 90er? Songs, die man bewusst erlebte? Miterlebte?

Wie lange ist es her, dass Kurt Cobain sich erschoss? Dass Michael Hutchence oder Freddie Mercury von dieser Welt gingen? Falco? Das sind Dinge, die man bewusst erlebte.

Wir himmelten Teenie-Schwarm Johnny Depp in 21 Jumpstreet an oder Richard Grieco in Booker.
Seht euch Johnny Depp heute an – ein stattlicher Mann. Kein Teenie mehr. Und was ist aus Richard Grieco geworden? Keine Ahnung. Corey Haim? Tot. Corey Feldman? Nichts mehr von gehört. Die Typen von Beverly Hills 90210? Sahen aus heutiger Sicht total bescheuert aus (derzeit täglich bei ZDFneo(?) zu sehen), wie wir alle auch.

Und die Welt dreht sich weiter. Rasanter als jemals zuvor. Und nun – als Thirtysomething, wie es so schön hip neudeutsch heißt – noch keine Familie, aber man hat einen festen Job seit 15 Jahren, eine Wohnung, ein Auto, war an diversen Orten dieser Erde (manche mehr, manche weniger), geht regelmäßig ins Fitnessstudio (Kurse wie Spinning, Pilates, StepAerobic – wenn man sich gut koordinieren kann und nicht vom Brett rutscht und sich die Bänder überdehnt) und nimmt einen Event nach dem anderen mit. Vergessen sind die Zeiten, als man mit Booker in seinem tollen Auto durchbrennen wollte, sich nicht darüber einig wurde, welcher der New Kids On The Block süßer war (heute bekomme ich wahrscheinlich nicht mal mehr alle 5 Namen zusammen – wen ich damals am tollsten fand, wohl erst recht nicht).

Woran man sich aber erinnert: Raider heißt jetzt Twix – sonst ändert sich nix. Und man versucht zu verdrängen, dass nachwachsende Generationen, die durchaus schon erwachsen sein können, mit dem Wort Raider keinen Schokoriegel in Verbindung bringen, obwohl es doch eigentlich erst gestern war, dass der neue Name kam… und man ihn total bescheuert fand…

Tags: , , , , , ,

2 Responses to “Raider heißt jetzt Twix…”

  1. kero Says:

    Ist halt wie es ist und man sollte nicht mehr ueber die Vergangenheit nachdenken als ueber die Zukunft.

  2. Dan Says:

    “ dass man sich von jetzt auf gleich uralt fühlt.“
    Man? Oder du? 😉 Probier’s mal, es war für mich eine Offenbarung, einfach mal nicht mehr „man“ zu sagen 🙂

Leave a Reply