Warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /homepages/17/d22813958/htdocs/ebm-mietze/wp-content/themes/grunge-wall/single.php on line 5
EBM-Mietze » Blog Archive » Jahresrückblick 2009
red orange yellow green blue pink

Jahresrückblick 2009

Eins, zwei, drei – im Sauseschritt, dreht sich die Erde – und wir mit.
Schon wieder ist ein Jahr zu Ende und man kann sich nur wundern, wo es geblieben ist…

30. Dezember – Zeit, zurück zu blicken (wie schon 2007 und 2008). Frisch heiß geduscht, in Wohlfühlklamotten auf dem Sofa mit dem Laptop auf dem Schoß. Eine Tasse Tee (Lemongras-Erdbeere) dampft vor sich hin und neben mir steht ein Eis (Vanille-Karamell). Ein heißkalter Jahresrückblick also, während draußen schon den ganzen Tag Eisregen vor sich hin prasselt und Conjure One aus den Lautsprechern meine Ohren umschmeichelt…

… so habe ich gestern meinen Jahresrückblick angefangen. Ursprünglich wollte ich ihn so aufbauen, wie im vergangenen Jahr und die Monate einzeln beleuchten, aber ich denke, ich werde das anders gestalten. Zumindest zieht schonmal wieder die Tasse Tee und statt Conjure One gibt es Fauxliage auf die Ohren.

Im Großen und Ganzen war 2009 nicht ganz so blöd, wie die 3 Jahre davor. Na wenn das nix ist. Es gab viele tolle Momente, aber auch Dinge, auf die ich mehr als gerne verzichtet hätte.

Vorsätze hatte ich nicht, mache ich eigentlich nie. Wenn ich was will, muss ich nicht auf den Jahreswechsel warten. Ich fühle mich zu fett? Dann mache ich gleich was und nicht erst ab 1. Januar. Ich möchte netter zu meinen Mitmenschen sein? Na dann sofort und nicht erst im nächsten Jahr. Ich möchte mutiger sein? Dann trete ich mir gleich bei nächster Gelegenheit in den Allerwertesten. Oder auch nicht.

Aber ich hatte einen Plan. Und voilà – ich konnte ihn umsetzen: Ich habe endlich eine eigene Küche. Sie ist wunderbar! Knuffig, niedlich, praktisch, toll. Meine. Ich freu mich drüber.

Hat aber auch ne Menge Arbeit drin gesteckt. Ich habe Lacke abgebrannt, Wände verputzt und gestrichen, Fliesen verfugt, beim Laminat verlegen geholfen, Lasuren aufgetragen, Ideen gesammelt, verworfen, wieder aufgenommen, geflucht, geheult, gelacht, bin Stolz wie Bolle gewesen, war zwischenzeitlich verzweifelt, habe Schränke gekauft und geschraubt, Elektro-Geräte gesucht und gefunden. Und inzwischen habe ich schon Kuchen gebacken, Essen gekocht, bin zum Viel-Teetrinker mutiert. Es ist toll, es macht Spaß und fühlt sich ein Stück weit erwachsener an.

Leute, Leute – das war ein Jahr.

Ich habe in diesem Jahr absolutes menschliches Versagen kennen lernen müssen. Im engsten Freundeskreis tat sich ein Abgrund auf, der mich sehr schockiert hat. Nicht nur, dass ich ohne Grund und Erklärung angefeindet wurde – nein, es wurde sogar absolut gefährlich.
Aus dieser Erfahrung habe ich zwei Lehren gezogen:
1.) Diese Person hat in meinem Leben nichts mehr zu suchen.
und 2.) Ich werde niemanden mehr aufhalten. Sollte nochmal jemand morgens halb 5 mitten auf der Autobahn auf dem Weg von einem Konzert nach Hause den Drang verspüren, mitten in der Pampa aussteigen zu wollen, dann bitteschön. Es widerstrebt mir in meinem Innersten, jemanden irgendwo auszusetzen , egal, was vorher vorgefallen war. Aber auf solchen Ego-Trip kann und werde ich in Zukunft verzichten. Da ist mir mein Leben lieber.

Aus einer Bekanntschaft, die mich gefühlsmäßig aufgewühlt hat, ist eine sehr gute Freundschaft geworden, nachdem ich meinen inneren Schweinehund überwinden konnte und ein klärendes Gespräch suchte. Dies wiederum zerstörte fast eine andere Freundschaft, indem mir unterstellt wurde, ich würde vorsätzlich handeln. Das tue ich aber nicht. Denn ein für alle Mal: Mein Universum dreht sich ausschließlich um mich. Ich bin sie Sonne darin und ich tue nur Dinge, die ich für richtig halte und nicht, um anderen damit eins auszuwischen oder sonstwas. Dafür ist mir meine Zeit zu kostbar, als dass ich solchen Unfug betreiben würde. Wenn andere Universen meines treffen und die sich darin befindenden Sonnen mit mir harmonieren, hat das nichts mit Vorsatz zu tun. Ich bin. Nicht mehr und nicht weniger.
Dennoch bin ich froh, dass das Thema auch wieder vom Tisch ist. Jedenfalls hoffe ich das.

Natürlich hatte das Jahr menschlich gesehen auch positive Seiten: Ich habe neue Freunde gefunden. Unter anderem sogar hier in good old Blabu. Man soll es kaum glauben. 🙂

Unterwegs war ich auch wieder ein wenig:
Im Mai war es schon soweit, dass ich meinen jährlichen Ostseebesuch abstattete. Maike und ich fuhren nach Rerik zu meiner Lieblings-Sigrid. Wir fuhren Rad, liefen und chillten am Strand. Es war toll, auch wenn es nur 4 Tage waren.
Gleich im Anschluss fuhren Jana, Maike und ich zu Nadine nach Bremen. Weiberwochenende mit Shopping, Stenciln und Spielen (dieses Mal nicht Singstar, sondern Wii-Spielchen). Leider war es der einzige Bremenbesuch, den wir in diesem Jahr geschafft haben.
Viel unterwegs war ich wieder auf Konzerten und Festivals. Da berichte ich aber gleich extra.
Mit einem Festivalbesuch ging ein sehr schönes Vorweihnachtswochenende in Antwerpen im Dezember einher. Eine wirklich wunderschöne Stadt. Die Belgier sind sehr freundlich. Ich würde dort jederzeit wieder hinfahren.

Konzerte gab es, wie schon erwähnt, auch in diesem Jahr wieder sehr viele. Mit meiner Lieblings-Partysanin Milli habe ich wieder sehr viel erlebt.
Ich werde das nur mal stichpunktartig festhalten. Nur eins vorweg: DAS Konzert-Highlight 2009 war das Kraftwerk-Konzert in Wolfsburg im Kraftwerk. Gigantisch!

Freitag, 9. Januar 2009:
Planet Myer Day 7
Patenbrigade: Wolff, Destroid, Klangstabil, T.A.N.K.
Moritzbastei, Leipzig

Samstag, 28. Februar 2009
DAF 30 Jahre Krieg – Als wär’s das letzte Mal!
Deutsch Amerikanische Freundschaft, Rummelsnuff, Sequenz-E
Club Lagerhof, Leipzig

Sonntag, 29. März 2009
Zeromancer – SINNERS INTERNATIONAL TOUR 2009
Meier Music Hall, Braunschweig

Samstag, 25. April 2009
Project Pitchfork – „Club Attack 2009“ Tour
Factory, Magdeburg

Sonntag, 26. April 2009
Kraftwerk
Altes Heizkraftwerk, Wolfsburg

Freitag, 8. Mai 2009
Mark Benecke
Schloss Bündheim, Bad Harzburg

Freitag, 29. Mai 2009
18. Wave-Gotik-Treffen
Freitag: Combichrist, Project Pitchfork
Samstag: T.A.N.K., Vomito Negro, yelworC, Feindflug, 1/2 VNV Nation
Sonntag: Container 90, MDM
Montag:
Combat Company, Cat Rapes Dog, KMFDM
Leipzig

Dienstag, 9. Juni 2009
Convention of the Universe – International Depeche Mode Fan Event
De/Vision, Nitzer Ebb
Postbahnhof, Berlin

Samstag, 13. Juni 2009

BRAUNSCHWEIG ROCKT
Die Toten Hosen, Silbermond, Madsen, Bosse, Ohrbooten
Eintracht Stadion, Braunschweig

Dienstag, 30. Juni 2009
Nine Inch Nails, Mew
Berlin Arena, Treptow, Berlin

Mittwoch, 1. Juli 2009
Depeche Mode, Motor
HSH Nordbank Arena, Hamburg

Freitag, 3. Juli 2009
Enrage Tour
Sequenz-E, The Blister Exists, Mr. Dupont
Club Basement, Leipzig

Samstag, 18. Juli 2009
V. Amphi Festival 2009
Samstag: Jäger 90, Scandy, Absolute Body Control, Leaetherstrip, Feindflug, Laibach
Sonntag: Panzer AG, Diorama, Hocico, KMFDM, Front 242, Camouflage
Tanzbrunnen, Köln

Dienstag, 21. Juli 2009
KMFDM – KEIN MITLEID EURO TOUR 2009
Club Logo, Hamburg

Donnerstag, 23. Juli 2009
KMFDM – KEIN MITLEID EURO TOUR 2009
Cafe Glocksee, Hannover

Freitag, 24. Juli 2009
FAMILIENTREFFEN V
Freitag: Jäger 90, Spetsnaz, Sturmcafé, Guerilla, Kommando XY, Kropp, Proceed, E-Craft
Samstag: Coinside, A Split Second, Volvo 242
Sportplatz, Sandersleben

Sonnstag, 9. August 2009
M’era Luna 2009
Zeromancer, Spetsnaz, Tyske Ludder, The Prodigy
Flugplatz Hildesheim

Samstag, 22. August 2009
Neulicht-Party „live in concert“:
Armageddon Dildos, Dupont, SPARK!
Villa, Leipzig

Samstag, 12. September 2009
Leæther Strip, Plastic Noise Experience, T.A.N.K., Combat Company
Beatclub, Dessau

Samstag, 10. Oktober 2009
13. Elektrisch Festival in BPM Club
yelworC, Dive, Vomito Negro, Jäger 90, Digital Factor
BPM Club, Zwickau

Freitag, 30. Oktober 2009
Trial, Funker Vogt
Capitol, Hannover

Dienstag, 3. November 2009
Depeche Mode, Soulsavers
TUI Arena, Hannover

Montag, 16. November 2009
Mesh, Informatik, Janosch Moldau
Meier Music Hall, Braunschweig

Mittwoch, 25. November 2009
The Prodigy – Invaders Must Die Tour 2009
Berlin Arena, Treptow, Berlin

Freitag, 27. November 2009
Project Pitchfork – Club-Attack 2009
Kulturhaus, Weißenfels

Samstag, 28. November 2009
Sono, Daniel Johanson
Moritzbastei, Leipzig

Samstag, 5. Dezember 2009
Jäger 90, Dive
Zur Hasenburg, Lüneburg

Samstag, 19. Dezember 2009
Bimfest
Leæther Strip, Terence Fixmer, 32Crash, Red Zebra, Click Click, Crash Course in Science, Qek junior, C Cat Trance
Hof Ter Lo, Borgerhout, Antwerpen, Belgien

Sonntag, 27. Dezember 2009
The Christmas Ball
Front 242, Covenant, Suicide Commando, Welle:Erdball, Destroid
Capitol, Hannover

Musikalisch was 2009 wieder sehr lehrreich:
Viele gute alte EBM- und Electro-Sachen kennen gelernt. Was man alles so verpasst hat in den ganzen Jahren.
Als die Band 2009 würde ich jetzt mal KMFDM küren. Vier Mal live gesehen und Unmengen an CDs gekauft.

Und sonst so?
Es war das Jahr der Umzüge. Maike, Alex, Maik und Jana, Franziska und Steffen… Der Umzug von Ela und Marcel steht auch kurz bevor…

Ausblickend auf 2010 bleibe ich meiner Linie treu und verzichte auf Vorsätze.
Aber ich habe wieder einen Plan: Ein großes Wohnzimmer. Da Maik nun mit Jana zusammen gezogen ist, habe ich mehr Platz. Und den will ich auch nutzen.Wir werden sehen, was das kommende Jahr bringen wird.

Ich muss mich jetzt mal fertig machen, damit der Silvester-Abend beginnen kann.

Viel Spaß bei euren Feiern, rutscht gut rein. Ich wünsche euch ein großartiges Jahr 2010. 🙂

Tags:

One Response to “Jahresrückblick 2009”

  1. Jahresrückblick 2010 | EBM-Mietze Says:

    […] Tage alt und ich habe es noch nicht geschafft, einen Rückblick auf das Jahr 2010 zu werfen. In den letzten drei Jahren hab ich das immer pünktlich am 31.12. des selben Jahres geschafft – Asche auf mein […]

Leave a Reply