Warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /homepages/17/d22813958/htdocs/ebm-mietze/wp-content/themes/grunge-wall/single.php on line 5
EBM-Mietze » Blog Archive » nachlese amphi 2009
red orange yellow green blue pink

nachlese amphi 2009

zum 5. mal fand am wochenende 18./19.07.09 das amphi-festival statt.
für mich war es das 4. welches ich miterlebte und werde nachfolgend mal meine eindrücke wiedergeben.
eins vorweg: ganz großes kino. fast das gesamte festival betreffend.

samstag:
achtung, ein jäger! okeeeeeee. ich gebe es zu – ich hab sie mir angesehen und muss noch viel kleinlauter zugeben, dass ich spaß hatte. jäger 90 haben mich bisher immer total verschreckt, aber inzwischen hab ich mit den flunderplatten texten nicht mehr so das problem und werde sie mir auch wieder ansehen (kommendes wochenende in sandersleben).

scandy – hab mich nicht drauf vorbereitet und war dementsprechend auch nicht darauf vorbereitet, einen tekke-dj-gig zu sehen. bin dann auch bald gegangen.

absolute body control – ein traum. dirk ivens hats mal wieder geschafft. jederzeit wieder!

leaetherstrip – ging mächtig ab. ich fands gut. in meinem umfeld gabs andere meinungen, aber ich freu mich auf den gig in dessau.

feindflug. hauten – wie inzwischen überall rumgekalauert wird – mächtig auf den putz und mussten daher eher das lokal verlassen.

laibach – die warterei hat sich sowas von gelohnt! war bis zu diesem zeitpunkt der auftritt von abc mein absoluter tagesfavorit, wurde das von laibach noch getoppt. einige meiner begleiter sind dummerweise schon nach 3 oder 4 songs abgehauen und haben dann die abgehende luzi verpasst. was für ein kraftvoller auftritt. ich war wirklich überwältigt! mein samstags-highlight.

sonntag:
nach dem quasi-reinfall am samstag mit scandy hab ich mir dann die panzer ag völlig unvorbereitet gegeben und kann nur sagen „hammer!“ was hat der gute andy da gerockt. meine überraschung des tages. sehr geil! und andy ist ne sahneschnitte *g*
dummerweise hab ich irgendwie nen falschen hüpfer gemacht. meine knie taten dann ab da gleich mal weh und tun es immernoch. super sache, wenn man gerade erst in den tag startet und noch viel auf dem plan hat. *augenroll*

noch nie gesehen, daher musste das endlich mal nachgeholt werden: diorama. sehr edel, was da dargeboten wurde. ich bin beeindruckt. sehr sympatisch.

spaß hatte ich dann bei der kmfdm-autogrammstunde. *groupie-modus.an* mein self-made-shirt wurde bewundert und das foto von der leipzig-autogrammstunde kam auch super an und wurde veredelt. *groupie-modus.off*

hocico haben – wie gewohnt – ne kraftvolle show abgeliefert. das ging gut ab und ist immer ein erfolgsgarant.

ab ins theater zu kmfdm. da hab ich mich tierisch geärgert, dass sie schon so massive verspätung hatten, weil ich ja front auch noch sehen wollte.
konnte mich aber schön weit nach vorne mogeln, wo dann auch die party und die temperatur stieg.
war ein riesen spaß und hätte noch länger gehen können. den schmerz im knie konnte ich super ausblenden. oder es waren die endorphine, die es mir erlaubten, zu springen, zu tanzen und zu pogen.
*hach* ich freu mich auf donnerstag in hannover.

ob käpt’n k. und seine crew noch eine zugabe spielten, nachdem sie das erste mal die bühne verließen, habe ich dann leider nicht mehr mitbekommen, weil ich nach draußen stürzte, um noch ein paar songs von front 242 mitzubekommen.
leider empfand ich die stimmung bei kmfdm viel besser als draußen, aber ich habe dennoch gut weiter getanzt. ich glaube, ich konnte noch 4 songs oder so mitnehmen. war an sich super, aber wie gesagt – die stimmung war drinnen besser.

von front hab ich leider nur ein einziges bild gemacht und das ist auch noch grottenschlecht geworden. hatte die cam dann aber nicht mehr dabei.

den festivalausklang bereiteten ja dann camouflage. ich habe mich drauf gefreut und eigentlich einen ruhigen und entspannten abschluss erwartet. ha! pustekuchen! brechend voll das theater und eine brodelnde stimmung, die sich gewaschen hatte. sehr schön!

zum drumherum:
respekt! den veranstaltern ist die decke nicht auf den kopf gefallen. die umorganisation ist ne super leistung gewesen. dafür hut ab!
mein persönliches ärgernis: der fehlende crêpes-stand. es gab einen waffel-stand, der auch crêpes anbot in der unglaublichen auswahl von 2 geschmacksrichtungen: zucker & zimt und kinderschokolade. äußerst schade. naja. aber mehr gabs aus meiner sicht nicht zu beanstanden.

fazit:
ich freu mich jetzt schon auf nächstes jahr. mit welle:erdball.

mehr fotos gibt es in meinem picasa-album: http://picasaweb.google.com/ebmmietze

liebe grüße an alle getroffenen und leider verpassten.

One Response to “nachlese amphi 2009”

  1. pepperpott Says:

    Hallo Jana!

    Danke für deinen Comment :o) Da lass ich dir gleich mal ein dickes Lob für den schönen Amphi-Bericht und deine Fotos hier! War wirklich ein feines Festival !!

Leave a Reply